Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp

Hauptstadtkongress und Deutsches Ärzteforum sind der nationale Pflichttermin für alle Ärztinnen und Ärzte in Führungspositionen zum direkten Austausch mit allen relevanten Akteuren der Gesundheitsbranche: Mediziner, Klinikmanager, Pflegefachkräfte, Gesundheitsunternehmer, Investoren sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Stiftungen entwickeln beim Hauptstadtkongress relevante Lösungen. Die Mitwirkung aller zur Vorbereitung der Entscheidungen von morgen hat gerade im Vorfeld der diesjährigen Bundestagswahl ganz aktuelle Bedeutung.

Die Dynamik der Transformation unseres Gesundheitswesens zur Gesundheitswirtschaft benötigt Ärzte, die eine Leadership-Rolle einnehmen – was bedeutet das konkret für unser Berufsbild? Unsere Bevölkerung hat sich mit der Zunahme von „Volksleiden“ wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Fettleibigkeit, Diabetes und psychischen Störungen auseinanderzusetzen. Die Ärzteschaft muss dringend Lösungen für die verbesserte Versorgung und Prävention dieser Volksleiden finden.

Der demografische Wandel hat Einfluss auf die Führung von Mitarbeitern: Ältere und Jüngere gemeinsam erfolgreich zu führen, wird zu einem zentralen Thema. Die Medizin wird weiblich – gilt dies ebenfalls für die Führung der Medizin? Wodurch zeichnet sich weibliche Führung aus, und was kann „Mann“ davon lernen?

„Wer heilt, hat recht“ – stimmt das wirklich, und haben wir dabei den Patientennutzen im Fokus? Verfolgen Sie dazu im Salon der Heilkunst das Streitgespräch zwischen Schul- und alternativer Medizin.

Wie sieht es mit Anreizen und Fehlanreizen in unserem Gesundheitssystem aus? Gibt es z. B. die richtigen Anreize zur dringend notwendigen Antibiotikaforschung? Auch das Thema multiresistente Keime wird wieder aufgerufen – wie aktiv geht die Medizin mit dieser Bedrohung um?

Spezielle Themen für niedergelassene Kollegen werden durch die KBV und die KVen im Rahmen des Tags der Niedergelassenen angeboten. Das Innovationsforum 2013 wird sich mit der Translation von Forschungsergebnissen in die klinische Praxis befassen und ein Höhepunkt des dritten Kongresstags sein. Neu ist der Veranstaltungsblock Apothekerforum 2013. Dies ist ein weiterer Schritt zur Öffnung des Hauptstadtkongresses für alle Berufsgruppen des Gesundheitswesens.

Wir freuen uns auf drei spannende Tage mit Ihnen im ICC Berlin, bei denen sich die Akteure der Gesundheitswirtschaft im Dialog miteinander befinden. Seien Sie dabei, und wirken Sie mit!

Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp
Wissenschaftlicher Leiter